Langer Poncho Soona – 100% Schafwolle, handgemacht in Chiapas, Mexiko

139,00  inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Den Poncho gibt es in verschiedenen Ausführungen (Farbe/ Muster) Nach dem Auswählen der Farbe, werden dir alle Bilder angezeigt.
Der lange, elegante Poncho Soona wird von den Frauen der Tzotzil Indigenen in Chiapas, Mexiko handgewebt und besteht zu 100% aus wärmender Schafwolle. Der Poncho ist ein ganz besonderes Kleidungsstück, das dich in allen Jahreszeiten wärmt. Im Winter eignet er sich besonders gut über dem Pulli, oder der Jacke, als zusätzliches Kleidungsstück und hält dich drinnen und draußen kuschlig warm, ohne dich zu beengen. An kühlen Sommerabenden ist er ebenfalls ein besonderer Hingucker – weich, leicht und gemütlich.

Jeder Poncho ist ein Unikat. Maße und Optik können dabei leicht vom Foto abweichen.

Auswahl zurücksetzen

In unserer Mellow Magic Selection soll es nicht nur um ein Produkt gehen, sondern um all das Wertvolle, was wortwörtlich in ihm steckt. Wir möchten den Menschen ein direktes, faires Einkommen als Bezahlung für ihre hochwertige Arbeit anbieten, ihre Geschichte teilen & ihr Können wertschätzen. Durch deinen Kauf wertschätzt und unterstützt du nicht nur die wertvolle Arbeit der Tzotzil Frauen, sondern du holst dir auch die einzigartige Energie ihrer Kultur in dein Zuhause und vereinigst Welten miteinander.

MATERIAL: 100% Schafwolle
LÄNGE: ca. 112 cm
GRÖSSE: one size
HERKUNFT: Chiapas,Mexiko
PFLEGE: Handwäsche bei 30 Grad
FARBEN: Creme | Grau-Diamant

In unserer Mellow Magic Selection soll es nicht nur um ein Produkt gehen, sondern um all das Wertvolle, was wortwörtlich in ihm steckt. Wir möchten den Menschen ein direktes, faires Einkommen als Bezahlung für ihre hochwertige Arbeit anbieten, ihre Geschichte teilen & ihr Können wertschätzen. Durch deinen Kauf wertschätzt und unterstützt du nicht nur die wertvolle Arbeit der Tzotzil Frauen, sondern du holst dir auch die einzigartige Energie ihrer Kultur in dein Zuhause und vereinigst Welten miteinander.

MATERIAL: 100% Schafwolle
LÄNGE: ca. 112 cm
GRÖSSE: one size
HERKUNFT: Chiapas,Mexiko
PFLEGE: Handwäsche bei 30 Grad
FARBEN: Creme | Grau-Diamant

Die indigene Gruppe der Tzotzil gehört zu dem Stamm der Maya in Chiapas, Mexiko, und widmet sich seit Jahrhunderten der Webkunst. Die Orte Chamula, Zinacantan und San Christobal de las Casas sind vibrierende Hotspots alter Traditionen und verwunschener Magie.

Veronica
Veronica wohnt in Chamula und webt in dritter Generation Kleidungsstücke aus 100%iger Schafwolle.
Wir haben ihren kleinen Laden in einer Seitenstraße des kleinen, aber bedeutenden Örtchens entdeckt, fern der Haupttouristenströme und uns neugierig genähert.
Veronica schaut uns schüchtern an, bittet uns dann aber freundlich in ihr Haus. Wir gehen in den dunklen, hinteren Bereich. Er ist karg eingerichtet. Im Raum verteilt liegen Wollreste, an der Wand hängen wunderschönen Ponchos in verschiedenen Mustern und Farben, Wollsocken, Westen und Schals. Wir dürfen uns setzen und ihre 3 kleinen Kinder beäugen uns neugierig. „Machst du all die Kleidungsstücke selbst?“ frage ich Veronica. „Ja, sagt sie. Ich und meine 2 Schwestern“. Sie zeigt mit mehr Stücke ihrer Arbeit und den aufgebauten Webstuhl. Als ich ihr sage, wie schön ich ihre Arbeit finde, lächelt sie schüchtern. Sie lebt allein mit ihren Kindern. Ihr Mann ist gestorben. Das Leben ist nicht leicht ohne ihn, aber ihre Arbeit mache ihr Freude und die Familie ist immer bei ihr. Sie kann nicht rechnen und spricht nur gebrochenes Spanisch, denn die Tzotzil Sprache stammt von den Maya ab und hat mit Spanisch nichts gemein.

Trotzdem verstehen wir uns. Sie erzählt uns, dass das Weben dieser schönen Stücke Tradition sei und sie damit nicht nur die Tradition ihres Stammes und Dorfes unterstützen würde, sondern auch ein besseres Leben für sie und ihre Kinder in der Gemeinde ermöglichen würde. Wir spüren ihre Authentizität und ihre zaghafte Hoffnung, dass wir eines ihrer Stücke erwerben würden.

Ich schaue Wallo an und wir beschließen kurzerhand, alle Ponchos mit zunehmen, die sie hat, in der Hoffnung, dass mehr Menschen ihre Arbeit schätzen werden und sie und ihre Familie mit dem Kauf eines echten, 100%igen Wollponchos unterstützen möchten. Immerhin ist bald Winter, und es wird kalt.

Das Handwerk
Heute -wie seit Jahrhunderten- weben die Menschen in Chiapas an einem Backstrap-Webstuhl. Es dauert viele Tage Arbeit, bis ein Poncho fertig gestellt ist und das Know-how der Vorfahren.
All dies macht sie zu einzigartigen, ethnischen und einmalig schönen Stücken.

Die Schafherden in Chiapas sind nicht zu übersehen. Die Tiere gehören zum Leben dazu und sind überall dort, wo frisches Gras wächst. Dabei fressen sie das Gras der Wiesen rund um die Dörfer ebenso gerne ab, wie sie direkt vor den einfachen, sauberen Häusern der Bewohner weiden. Mensch und Tier in freundlicher Symbiose. Zumindest, wenn es um die Schafe in Chiapas geht.

Dankbar
Wir sind unglaublich dankbar, dass Veronica Teile ihrer Geschichte mit uns geteilt hat und wir sie und ihre Familie bei ihrer Arbeit besuchen durften. Die Tzotzil in Chiapas sind äußerst scheu und lassen sich nur ungern fotografieren, dies gilt ganz besonders für die Bewophner von Chamula. Schüchtern frage ich dennoch, ob ich ein Foto von ihr machen darf, um es den Menschen zu zeigen, die ihre Ponchos am anderen Ende der Welt tragen würden. Da strahlt sie stolz und stellt sich ernst für ein Foto neben mich.

Durch deinen Kauf wertschätzt und unterstützt du nicht nur die Arbeit der Tzotzil Frauen und ihre einzigartige Handwerkskunst, du holst dir auch die stärkende Energie ihrer Kultur in dein Zuhause und vereinigst damit Welten miteinander.

Wir liefern mit Freude weltweit.

Versandkosten
– Innerhalb Deutschlands: €4,90
– Ins EU-Ausland: €8,90€
– Außerhalb der EU: €24,00
– In die Schweiz: €30,00

Kostenloser Versand
– Ab einem Bestellwert von 80 Euro schenken wir den Versand innerhalb Deutschlands.
– Ab einem Bestellwert von 130 Euro sogar europaweit (ausgenommen der Schweiz)

Soweit im jeweiligen Angebot keine andere Frist angegeben ist, erfolgt die Lieferung der Ware im
– Inland (Deutschland) innerhalb von 3 – 5 Tagen,
– bei Auslandslieferungen innerhalb von 5 – 7 Tagen nach Vertragsschluss

Bitte beachte, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt.

Solltest du Artikel mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellen, dann versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir keine abweichenden Vereinbarungen mit dir getroffen haben. Die Lieferzeit bestimmt sich in diesem Fall nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeit den du bestellt hast.

Füge deine Bewertung hinzu

Die indigene Gruppe der Tzotzil gehört zu dem Stamm der Maya in Chiapas, Mexiko, und widmet sich seit Jahrhunderten der Webkunst. Die Orte Chamula, Zinacantan und San Christobal de las Casas sind vibrierende Hotspots alter Traditionen und verwunschener Magie.

Veronica
Veronica wohnt in Chamula und webt in dritter Generation Kleidungsstücke aus 100%iger Schafwolle.
Wir haben ihren kleinen Laden in einer Seitenstraße des kleinen, aber bedeutenden Örtchens entdeckt, fern der Haupttouristenströme und uns neugierig genähert.
Veronica schaut uns schüchtern an, bittet uns dann aber freundlich in ihr Haus. Wir gehen in den dunklen, hinteren Bereich. Er ist karg eingerichtet. Im Raum verteilt liegen Wollreste, an der Wand hängen wunderschönen Ponchos in verschiedenen Mustern und Farben, Wollsocken, Westen und Schals. Wir dürfen uns setzen und ihre 3 kleinen Kinder beäugen uns neugierig. „Machst du all die Kleidungsstücke selbst?“ frage ich Veronica. „Ja, sagt sie. Ich und meine 2 Schwestern“. Sie zeigt mit mehr Stücke ihrer Arbeit und den aufgebauten Webstuhl. Als ich ihr sage, wie schön ich ihre Arbeit finde, lächelt sie schüchtern. Sie lebt allein mit ihren Kindern. Ihr Mann ist gestorben. Das Leben ist nicht leicht ohne ihn, aber ihre Arbeit mache ihr Freude und die Familie ist immer bei ihr. Sie kann nicht rechnen und spricht nur gebrochenes Spanisch, denn die Tzotzil Sprache stammt von den Maya ab und hat mit Spanisch nichts gemein.

Trotzdem verstehen wir uns. Sie erzählt uns, dass das Weben dieser schönen Stücke Tradition sei und sie damit nicht nur die Tradition ihres Stammes und Dorfes unterstützen würde, sondern auch ein besseres Leben für sie und ihre Kinder in der Gemeinde ermöglichen würde. Wir spüren ihre Authentizität und ihre zaghafte Hoffnung, dass wir eines ihrer Stücke erwerben würden.

Ich schaue Wallo an und wir beschließen kurzerhand, alle Ponchos mit zunehmen, die sie hat, in der Hoffnung, dass mehr Menschen ihre Arbeit schätzen werden und sie und ihre Familie mit dem Kauf eines echten, 100%igen Wollponchos unterstützen möchten. Immerhin ist bald Winter, und es wird kalt.

Das Handwerk
Heute -wie seit Jahrhunderten- weben die Menschen in Chiapas an einem Backstrap-Webstuhl. Es dauert viele Tage Arbeit, bis ein Poncho fertig gestellt ist und das Know-how der Vorfahren.
All dies macht sie zu einzigartigen, ethnischen und einmalig schönen Stücken.

Die Schafherden in Chiapas sind nicht zu übersehen. Die Tiere gehören zum Leben dazu und sind überall dort, wo frisches Gras wächst. Dabei fressen sie das Gras der Wiesen rund um die Dörfer ebenso gerne ab, wie sie direkt vor den einfachen, sauberen Häusern der Bewohner weiden. Mensch und Tier in freundlicher Symbiose. Zumindest, wenn es um die Schafe in Chiapas geht.

Dankbar
Wir sind unglaublich dankbar, dass Veronica Teile ihrer Geschichte mit uns geteilt hat und wir sie und ihre Familie bei ihrer Arbeit besuchen durften. Die Tzotzil in Chiapas sind äußerst scheu und lassen sich nur ungern fotografieren, dies gilt ganz besonders für die Bewophner von Chamula. Schüchtern frage ich dennoch, ob ich ein Foto von ihr machen darf, um es den Menschen zu zeigen, die ihre Ponchos am anderen Ende der Welt tragen würden. Da strahlt sie stolz und stellt sich ernst für ein Foto neben mich.

Durch deinen Kauf wertschätzt und unterstützt du nicht nur die Arbeit der Tzotzil Frauen und ihre einzigartige Handwerkskunst, du holst dir auch die stärkende Energie ihrer Kultur in dein Zuhause und vereinigst damit Welten miteinander.

Wir liefern mit Freude weltweit.

Versandkosten
– Innerhalb Deutschlands kostet der Versand 4,90€.
– Ins EU-Ausland kostet der Versand 8,90€ .
– Außerhalb der EU kostet der Versand 24 Euro.

Kostenloser Versand
– Ab einem Bestellwert von 80 Euro schenken wir den Versand innerhalb Deutschlands.
– Ab einem Bestellwert von 130 Euro sogar europaweit.

Soweit im jeweiligen Angebot keine andere Frist angegeben ist, erfolgt die Lieferung der Ware im
– Inland (Deutschland) innerhalb von 3 – 5 Tagen,
– bei Auslandslieferungen innerhalb von 5 – 7 Tagen nach Vertragsschluss

Bitte beachte, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt.

Solltest du Artikel mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellen, dann versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir keine abweichenden Vereinbarungen mit dir getroffen haben. Die Lieferzeit bestimmt sich in diesem Fall nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeit den du bestellt hast.

Füge deine Bewertung hinzu

Die indigene Gruppe der Tzotzil gehört zu dem Stamm der Maya in Chiapas, Mexiko, und widmet sich seit Jahrhunderten der Webkunst. Die Orte Chamula, Zinacantan und San Christobal de las Casas sind vibrierende Hotspots alter Traditionen und verwunschener Magie.

Veronica
Veronica wohnt in Chamula und webt in dritter Generation Kleidungsstücke aus 100%iger Schafwolle.
Wir haben ihren kleinen Laden in einer Seitenstraße des kleinen, aber bedeutenden Örtchens entdeckt, fern der Haupttouristenströme und uns neugierig genähert.
Veronica schaut uns schüchtern an, bittet uns dann aber freundlich in ihr Haus. Wir gehen in den dunklen, hinteren Bereich. Er ist karg eingerichtet. Im Raum verteilt liegen Wollreste, an der Wand hängen wunderschönen Ponchos in verschiedenen Mustern und Farben, Wollsocken, Westen und Schals. Wir dürfen uns setzen und ihre 3 kleinen Kinder beäugen uns neugierig. „Machst du all die Kleidungsstücke selbst?“ frage ich Veronica. „Ja, sagt sie. Ich und meine 2 Schwestern“. Sie zeigt mit mehr Stücke ihrer Arbeit und den aufgebauten Webstuhl. Als ich ihr sage, wie schön ich ihre Arbeit finde, lächelt sie schüchtern. Sie lebt allein mit ihren Kindern. Ihr Mann ist gestorben. Das Leben ist nicht leicht ohne ihn, aber ihre Arbeit mache ihr Freude und die Familie ist immer bei ihr. Sie kann nicht rechnen und spricht nur gebrochenes Spanisch, denn die Tzotzil Sprache stammt von den Maya ab und hat mit Spanisch nichts gemein.

Trotzdem verstehen wir uns. Sie erzählt uns, dass das Weben dieser schönen Stücke Tradition sei und sie damit nicht nur die Tradition ihres Stammes und Dorfes unterstützen würde, sondern auch ein besseres Leben für sie und ihre Kinder in der Gemeinde ermöglichen würde. Wir spüren ihre Authentizität und ihre zaghafte Hoffnung, dass wir eines ihrer Stücke erwerben würden.

Ich schaue Wallo an und wir beschließen kurzerhand, alle Ponchos mit zunehmen, die sie hat, in der Hoffnung, dass mehr Menschen ihre Arbeit schätzen werden und sie und ihre Familie mit dem Kauf eines echten, 100%igen Wollponchos unterstützen möchten. Immerhin ist bald Winter, und es wird kalt.

Das Handwerk
Heute -wie seit Jahrhunderten- weben die Menschen in Chiapas an einem Backstrap-Webstuhl. Es dauert viele Tage Arbeit, bis ein Poncho fertig gestellt ist und das Know-how der Vorfahren.
All dies macht sie zu einzigartigen, ethnischen und einmalig schönen Stücken.

Die Schafherden in Chiapas sind nicht zu übersehen. Die Tiere gehören zum Leben dazu und sind überall dort, wo frisches Gras wächst. Dabei fressen sie das Gras der Wiesen rund um die Dörfer ebenso gerne ab, wie sie direkt vor den einfachen, sauberen Häusern der Bewohner weiden. Mensch und Tier in freundlicher Symbiose. Zumindest, wenn es um die Schafe in Chiapas geht.

Dankbar
Wir sind unglaublich dankbar, dass Veronica Teile ihrer Geschichte mit uns geteilt hat und wir sie und ihre Familie bei ihrer Arbeit besuchen durften. Die Tzotzil in Chiapas sind äußerst scheu und lassen sich nur ungern fotografieren, dies gilt ganz besonders für die Bewophner von Chamula. Schüchtern frage ich dennoch, ob ich ein Foto von ihr machen darf, um es den Menschen zu zeigen, die ihre Ponchos am anderen Ende der Welt tragen würden. Da strahlt sie stolz und stellt sich ernst für ein Foto neben mich.

Durch deinen Kauf wertschätzt und unterstützt du nicht nur die Arbeit der Tzotzil Frauen und ihre einzigartige Handwerkskunst, du holst dir auch die stärkende Energie ihrer Kultur in dein Zuhause und vereinigst damit Welten miteinander.

Wir liefern mit Freude weltweit.

Versandkosten
– Innerhalb Deutschlands kostet der Versand 4,90€.
– Ins EU-Ausland kostet der Versand 8,90€ .
– Außerhalb der EU kostet der Versand 24 Euro.

Kostenloser Versand
– Ab einem Bestellwert von 80 Euro schenken wir den Versand innerhalb Deutschlands.
– Ab einem Bestellwert von 130 Euro sogar europaweit.

Soweit im jeweiligen Angebot keine andere Frist angegeben ist, erfolgt die Lieferung der Ware im
– Inland (Deutschland) innerhalb von 3 – 5 Tagen,
– bei Auslandslieferungen innerhalb von 5 – 7 Tagen nach Vertragsschluss

Bitte beachte, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt.

Solltest du Artikel mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellen, dann versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir keine abweichenden Vereinbarungen mit dir getroffen haben. Die Lieferzeit bestimmt sich in diesem Fall nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeit den du bestellt hast.

Füge deine Bewertung hinzu

Diese Produkte könnten dir auch gefallen